ham-titel1-1

Willkommen im Haus am Meer

Die Ostsee, die unendliche Weite und Ruhe – das Haus am Meer ist ein kleines, feines, familiäres und mit ganz besonders freundlicher Atmosphäre geführtes Ostseehotel, direkt hinter den Dünen, mitten im malerischen Ostseebad Ahrenshoop – auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst.

Der 60 km lange Küstenstreifen dieser Insel mit seinem feinen, weißen Sandstrand zwischen den Hansestädten Stralsund und Rostock ist zu jeder Jahreszeit ein reizvoller Anziehungspunkt für Naturliebhaber und Entdecker. Neben der vielseitigen Küste ziehen idyllische Boddenlandschaften, urwüchsige Wälder und charmante Ortschaften Urlauber in ihren Bann.

Buchung

Reservierungsanfrage:
Anreise
Abreise
Anzahl Personen
Anzahl Kinder

Herbst, Winter, Frühling am Meer…

…mit Meeresrauschen, Wind und Sonnenschein. Genießen Sie Natur pur und lassen Sie den Alltag hinter sich. Erleben Sie den herbstlichen Darßwald, die vereisten Buhnen am Strand und das Frühlingserwachen mit seinen ersten Sonnenstrahlen.

140,– EUR Doppelzimmer, landseitig
180,– EUR Terrassenzimmer seeseitig, parterre
210,– EUR Appartement, Seeblick

Komplettpreis für 2 Nächte inklusive reichhaltiges Frühstück

Buchbar: November 2014 bis März 2015 (außer Feiertage)

…………………………………………………………………………………………………………

Veranstaltungstipps 2014/15

Jahresausklang 28 – 30.12.2014 – 14.30 Uhr
Am Nachmittag des vorletzten Tages wird mit einem open-air-Trompetenkonzert Abschied genommen vom alten Jahr und auf den Jahreswechsel eingestimmt.

Osterfeuer – 19.04.2014 – 18.00 Uhr
Am Ostersonnabend brennen auf Fischland – Darß viele Feuer.
Eines davon auf dem Hohen Ufer im Ortsteil Althagen.

Kinderfest – 07.06.2014 – 14.30 Uhr
Alljährlich am ersten Juniwochenende findet seit über 50 Jahren im Ortsteil Althagen das Ahrenshooper Kinderfest statt. Traditionell mit einem eigens einstudiertem Bändertanz eröffnen die Mädchen und Jungen des Ortes im Alter zwischen 6 und 12 Jahren ihr Fest. Höhepunkte sind die regional typischen Wettkämpfe der Mädchen im “Taubenstechen” und der Jungen im “Tonnenabschlagen”. Mit “Königswürden” ausgestattet tragen die Sieger dazu bei, daß das Fest auch im Folgejahr seine Fortsetzung findet.